Fischerhäfen in Europa
Startseite > Deutschland Nordsee > Tönning-ST-TÖN > ST4

ST4

 

Fischerhäfen in Europa
  • Diashow ST 4

    1967 gebaut bei Bültjer in Ditzum
    1967 reg. als BEN 1 „MÖWE“ für Karl Rieken aus Bensersiel.
    Motor: 150 PS Hentschel
    Später neuer Motor: 198 PS Henschel
    Gefahren wurde der Kutter von Karl Heinz Rieken (Sohn von Karl Rieken)
    der sich 1980 in Wilhelmshaven auf der Jade Werft eine neue „MÖWE“ bauen ließ.
    04.1977 reg. als GRE 14 „MÖWE“ für Karl Baalmann aus Greetsiel.
    1983 reg. als GRE 14 „MÖWE“ für Klaas Kampen aus Greetsiel
    1987 reg. als SPI 3 „MÖWE“ für Peter Heidmann aus Spieka-Neufeld
    1988 neuer Motor: 250 PS / 184 KW   Volvo Penta
    28.03.1991 reg. als ST 4 „MÖWE“ für Ingo Lausen
    10.02.2006 reg. als ST 4 „MÖWE“ für Niels Frierdrichsen
    02.04.2009 reg. als ST 4 „MÖWE“ für Patrick Schwartz
    02.2015 reg. als ST 4 „MÖWE“ für Thorben Grabein
    08.10.2015 Motor Grundüberholt

     

    Eigner

    Thorben Grabein

    Schiffsname

    MÖWE

    Fischereinummer

    ST 4

    MMSI 211893000
    US DCSP

    Länge

    15,43

    Breite

    4,58

    Seitenhöhe

    1,66

    BRZ

    21

    Baujahr

    1967

    Bauwerft

    Bültjer – Ditzum

    Motor

    Volvo 

    PS / KW

    250 / 184

    Baujahr Motor

    1988